Förderprogramm Regionalbudget gestartet – reichen Sie jetzt Ihre Projektanträge ein

Die ILE-Region Rothenburg ob der Tauber hat die Umsetzung des neuen Förderprogrammes „Regionalbudget“ beschlossen und beim Amt für
Ländliche Entwicklung Mittelfranken beantragt– damit steht der Region im Jahr 2021 voraussichtlich ein Budget in Höhe von 100.000 Euro zur
Förderung sogenannter Kleinprojekte zur Verfügung. Bis zum 26. Februar 2021 können Privatpersonen, Vereine und Verbände, Kleinstunternehmen
der Grundversorgung und Kommunen eine Förderanfrage an die Umsetzungsbegleitung der ILE-Region Rothenburg ob der Tauber stellen.
Um als Kleinprojekt zu gelten, darf ein Projekt nicht mehr als 20.000 Euro (netto) kosten, es muss jedoch Mindestkosten von 625 Euro (netto)
haben. Die Förderung beträgt bis zu 80% der Nettokosten, maximal gibt es 10.000 Euro. Wichtig ist, dass das Projektvorhaben im Gebiet des ILEZusammenschlusses.

Rothenburg ob der Tauber liegt und der Umsetzung des Ländlichen Entwicklungskonzeptes dient. Außerdem muss es bis
Ende September 2021 umgesetzt werden können und darf noch nicht begonnen worden sein.[Optional: Weitere Informationen können dem Förderaufruf[=> einbinden als PDF] entnommen werden.]

Förderfähige Kleinprojektvorhaben werden voraussichtlich Anfang März 2021 von einem fünfköpfigen Entscheidungsgremium anhand festgelegter
Förderkriterien ausgewählt. Nach einem positiven Beschluss wird ein privatrechtlicher Vertrag zwischen dem Antragsteller und der ILE-Region
Rothenburg ob der Tauber (vertreten durch die verantwortliche Stelle) geschlossen und das Projekt kann in die Umsetzung gehen. Die Auszahlung
der Fördergelder erfolgt nach erfolgreicher Abrechnung voraussichtlich zum Jahresende 2021.

Alle weiteren Informationen und Unterlagen zum Regionalbudget sowie die Kontaktdaten zur Umsetzungsbegleitung finden Sie auf der Homepage
der ILE-Region Rothenburg ob der Tauber unter dem Reiter „Regionalbudget“: www.regionrothenburg.de

Förderaufruf Regionalbudget 2021 (zum Einbinden als PDF)